Rund um Internetforen

Werbeforen – Warum viele aufgegeben werden und scheitern

Internetforen - Diskussionsforen

Es gibt ja viele Möglichkeiten Homepages, Foren oder viele weitere Webprojekte bekannt zu machen.  Gerade Webmastern von sogenannten Freehoser-Projekten blieben und bleiben manche verwehrt. Vor einigen Jahren kamen daher auch die ersten Werbeforen auf, die fast ausschließlich mit Foren-Hostern erstellt waren.

Wie ich im Beitrag: Foren als Quelle für mehr Besucher schon ankündigte, will ich mal über das Thema: Werbeforen nachdenken.

Werbeforum? Was ist das?

Es muss 2006 gewesen sein, als das erste Werbeforum erstellt wurde. Die Admins (ich meine, es wären zwei gewesen) dachten sich, dass man auch Webmastern mit „Fertig-Foren“- und Webseiten eine Möglichkeit bieten müsse, ihre Netzprojekte mal vorstellen und bewerben zu können. Diese Idee war grundsätzlich auch gut, und man hatte ein „echtes“ Nischenthema gefunden.

Übrigens: Das o.g. Werbeforum war „Opfer“ der Schließung eines damals „beliebten“ Foren-Hosters (foren-city). Ein Backup gab es nicht und das Forum war quasi futsch.

Zum Thema Forenhoster: >>klick<< | >>klick<<

Es gab in relativ kurzer Zeit relativ viele Registrierungen und die Webmaster bewarben in unterschiedlichen Forenkategorien ihre Seiten und holten sich Feedback dazu ein. Ich finde, das war damals und  wäre auch heute ein echter Vorteil von Werbeforen, dass da nicht nur der reine Vorstellungstext stand, sondern sich auch Diskussionen darum ergaben. Text und guter Inhalt war auch zu der Zeit schon gern gesehen.

Weiterhin vorteilhaft war, dass man „theoretisch“  eine sehr ausführliche Beschreibung verfassen konnte/kann, um auf alle möglichen Vorzüge oder Highlights aufmerksam zu machen. Zu der Zeit war es auch ein Vorteil, dass man aus dem Text heraus, sein Keyword verlinken konnte. Diese Möglichkeiten waren in den anderen gängigen Werbequellen – Webkataloge – ja eher nicht möglich.

Achtung: Aktuell gelten andere Richtlinien und man sollte mit Keywordlinks sehr vorsichtig sein!

Für wen waren und sind die Werbe-Communitys gedacht?

Diese Werbeboards richteten sich vor allem an „Hobby Webmaster“ und Webpräsenzen, die keine kommerzielle Absicht hatten. Im (meines Wissens) ersten Werbeforum gab es auch Bereiche, in denen sich die jüngeren Admins und Homepagebetreiber austauschen konnten. Also Gespräche unter „Kollegen“. Natürlich dauerte es nicht all zu lange, bis andere auf den Gedanken kamen, auch auf den Zug Werbeforum aufzuspringen. Nach dem Motto „Werbung kann man ja nie genug machen“ Zu der Zeit liefen bestimmt so 10 – 15 dieser Werbe-Foren parallel. Warum auch nicht? Andere Seiten/Webverzeichnisse gab es ja auch in Hülle und Fülle.

Nach einiger Zeit stellten die ersten Werbeforen-Admins dann fest, dass die allermeisten User aber nur in ihr Forum kamen, um einen Werbebeitrag zu schreiben.Die Möglichkeit anderen Feedback zu geben, wurde auch nicht so genutzt. Klar, die allermeisten waren / sind selber Forenbetreiber und warum soll man anderen auch noch Tipps geben, wie und was sie verbessern könnten. Nur ein sehr kleiner Kreis war es, der „tapfer“ die Stellung hielt im Forum.

Ein einziges kommen und gehen. Woran scheitert es?

Es kamen immer wieder mal neue, es gingen aber auch viele. Sie gaben auf. Damals war sogar bei SEOs vom „großen Werbeforensterben“ die Rede. Ich schätze mal grob, dass seit 2006 so 100 Foren auf und zu machten. Es gab dann Admins, die dachten, man könne den Themenbereich erweitern, und zusätzlich einen Plauderbereich machen. Das stellte sich aber auch alsbald als Trugschluss heraus. Warum sollte man sich in einem „hauptsächlich“ Promotionforum auch noch allround über Gott und die Welt unterhalten? Es gab und gibt doch ausreichend allgemeine Foren. Die aktiven Mitglieder bleiben also fern.

Dann gab es – und mein Eindruck ist, dass dies auch heute und aktuell noch immer so ist – Admins, die meinen, man kann ein Plauderboard eröffnen. Davon gibt es aber auch schon viele, die auch erfolgreich sind. Also muss man schon etwas völlig? anderes bieten, als die etablierten. Einige Admins denken also, man kann User ins Board locken, wenn man zusätzlich zu den Plauderbereichen auch Werbemöglichkeit bietet. In fast allen Fällen scheitert diese „Vermischerei“.

Auch in diesen Mischforen registrieren sich mal ein paar User. Viele aber eben auch nur, weil sie Werbung machen wollen. Wenn das passiert ist, ziehen sie ihrer Wege und kommen eventuell mal wieder, wenn es etwas neues zu berichten gibt. Seit einiger Zeit  gehen „verzweifelte“ Admins hin und sagen, wenn ihr euch nicht mindestens mal vorstellt, dann werdet ihr auch nicht für die Werbebereiche frei geschaltet. Dass sie sich damit möglicher Weise potentielle User eher abschrecken, ziehen sie nicht ins Kalkül mit ein.

Es gibt sogar Admins, die die Forenrechte so einstellen, dass die Werbethreads nur von registrierten Usern zu lesen sind. Das ist ziemlich – na sagen wir mal –  „suboptimal“, denn was hätte man da von einem Eintrag, wenn er von Besuchern nicht gelesen werden kann. All dies Maßnahmen werden wahrscheinlich ergriffen, um an möglichst große Userzahlen zu kommen.

Beispiele

Möchte auch mal zwei Beispiele aufzeigen. Da ist zum einen „Das Werbeboard“: www.boards-4you.de/wbb6/721 Wenn ich richtig recherchiert habe, ging es 2013 an den Start. Es gibt in 2015 ein paar wenige Posts. Keine Vorstellungspflicht. Dann Kiras Werbeforum: www.boards-4you.de/wbb10/707  Auch da gibt es in 2015 Beiträge. Und die Werbecommunity-Werbekarussel.

Und die Moral von der Geschicht?

Was möchte ich sagen? Ich glaube, dass man ein Werbeforum grundsätzlich schon führen kann, wo auch viele Einträge zusammen kommen. Ob man eine große aktive Community schaffen kann, muss eher in Frage gestellt werden. Man muss sich meiner Meinung nach im Klaren sein, dass ein Werbeforum kein Unterhaltungsforum ist. Vielleicht gewinnt man einen kleinen „harten Kern“. Der größte Teil der Teilnehmer wird aber nur zum werben kommen. Und ein großer Teil der Teilnehmer wird eine Beschreibung verwenden, die per copy and paste rein gestellt wird, und die bereits einige male wortgleich im Netz findet.

Viele Webmaster waren und sind skeptisch, da sie befürchten, dass ein Eintrag nicht lohnt, weil es dem Werbeforum selber an Sichtbarkeit fehlt und somit oft die Kategorien und Beiträge in den Sumas erst gar nicht auftauchen. Viele möglicher Weise interessierten Nutzer sind skeptisch, weil sie sich denken: Ach ein Free-Hoster-Forum, nicht mal eine eigene Domaine. Warum soll ich mich da eintragen und in ein zwei Monaten ist es eh wieder zu, weil die User ausbleiben. Der ein oder andere mag auch skeptisch sein wegen der oftmals etwas „verspielteren“ Styles.  Ich gebe zu, dass auch mir das so geht.

Bitte bitte liebe Foren-Admins. Nehmt es mir nicht übel. Ich will hier auf keinen Fall Werbeforen verteufeln, oder junge Freehoster-Webmaster in Frage stellen. Jedem gönne ich sein Forum, seinen Erfolg und seinen Spaß, aber warum geht man da so halbherzig ran? Oder warum gebt ihr so schnell auf?

Fazit

Mich interessiert das Thema  vom Grundsatz, und es gibt sie nun ja mal in der WWW-Geschichte. Ich hab selber auch aus Interesse mal das ein oder andre genutzt. Das ganze ist meine Ansicht und ich bin davon überzeugt, dass man aus einem Werbeforum nun mal kein Unterhaltungsforum machen kann. Allgemeine Foren gibt es auch viele, die schon viele Jahre existieren. Mich würden die Hintergründe echt mal interessieren. Ich habe mir vor etwa 2- 3 Wochen ein neues Werbeforum gebookmarkt, weil ich es mal begleitend verfolgen wollte. Das Forum ist bereits wieder geschlossen.

  • Wie seht ihr das?
  • Kennt ihr Werbeforen?
  • Habt ihr schon mal eines genutzt?
  • Ist es überhaupt und grundsätzlich erstrebenswert, ein solches Angebot/Forum noch zu machen?
  • Welchen „echten“ Nutzen hat ein Werbeforum?
  • Wäre ein Werbeforum für „Profi-Webmaster“ eine Option? Sie könnten ja Werbung schalten und hätten einen Nutzen in den Einnahmen.
  • Oder ist ein solches Forum irgendwann eine Sonneninsel für Spammer?
  • Warum scheitern  eurer Meinung nach die meisten?
  • Sind sie noch Zeit- und Googlegemäß?
  • Oder ist es so, dass diese Art von Forum von vorne herein ein Kurzzeitprojekt ist? Mit welchem Ziel? Reiner Zeitvertreib? Hm

Ich freue mich auf Eure Meinung. Lasst uns darüber diskutieren und gedanklich mal erarbeiten unter welchen Voraussetzungen ein Werbeforum funktionieren kann. Die herzliche Einladung zum Gespräch geht ausdrücklich an alle. Erfahrene, alte, junge, unerfahrene oder unsichere Webmaster.

6 Kommentare

  • Nabend Hans,
    mir erschließt sich nicht wirklich der Sinn eines solchen Forums.
    Ich trage meine Seite dort ein, kurze Vorstellung und warte auf die Dinge die kommen ??
    Was soll denn passieren oder was erhofft man sich ?
    Sorgt das Forum für eine Verbreitung meiner Seite ?
    Wenn da wenige bis keine User in dem betreffenden Forum aufprallen, hab ich keinen Vorteil das ich in dem Forum stehe, oder ?
    Also du siehst, hat mich schon interessiert aber es bleiben viele Fragen für mich.
    Noch einen schönen Abend, achja und ein schönes Rest Wochenende :))
    LG
    Ede

    • Hallo Ede,
      der eigentliche Sinn ist (war), dass man Werbung für seine Seite machen kann. Man stellt sie vor, und hofft, dass das von vielen gelesen wird. In der Regel haben die Foren nicht soo viele Besucher und geringe Sichtbarkeit. Daher dürfte der Eintrag in die meisten eher nutzlos sein.

      Das ist ja unter anderem der Stubs gewesen, warum ich mich des Themas mal angenommen habe. Mal zu schauen, warum die Boards relativ schnell wieder aufgegeben werden. Und warum man keine Puste hat, dass mal länger laufen zu lassen, damit solch ein Forum sowas wie „Kraft“ entwickeln kann. Denn dann kämen wir einem Sinn schon näher.

      Dir auch ein schönes Wochenende und einen herzlichen Gruß
      Hans

  • Ich verstehe dass jetzt nach mehrmaligem lesen wohl hoffentlich richtig.

    Also ein Werbeforum ist ein Forum, in dem Admins von Foren, die aber auf Free-Hostern sind, Werbung machen dürfen? Also wer ein selber gehostetes Forum hat, der darf in einem Werbeforum keine Werbung machen? Richtig? … Zuerst hat mich der Begriff Werbeforum verwirrt, weil ich dachte, dass wäre Foren bei Free-Hostern, die dann als Gegenleistung zur Finanzierung Werbung auf den gehosteten Foren einblenden. Dem ist aber nicht so! Richtig?

    Für mich hört sich das so ähnlich an wie die ganzen Besucher- und E-Mail-Tauschprogramme, die mal eine Zeit lang voll der hippe Hype waren. Da wollte auch nur jeder seinen eigenen Mist bewerben, aber hat sich nicht wirklich für die andere Werbung interessiert. So wird es auch in den Werbeforen sein.

    Das gehört für mich zum Müll, den man reduzieren sollte. Genauso wie unzähligen Blogging-Blogs, Artikelverzeichnisse, Webkataloge, Artikelblogs, sozi. Lesezeichen, … !!! Da sollte man mal ordentlich mit dem Hochdruckreiniger sauber machen.

    • Hallo Rainer,

      Also ein Werbeforum ist ein Forum, in dem Admins von Foren, die aber auf Free-Hostern sind, Werbung machen dürfen? Also wer ein selber gehostetes Forum hat, der darf in einem Werbeforum keine Werbung machen? Richtig?

      Die Werbeforen wurden und werden in der Hauptsache für Freehoster-Projekte erstellt. Rein theoretisch könnten auch andere Werbung machen. Mit einem selbst gehosteten Forum könnte man dort auch Werbung machen. Die Werbemöglichkeiten für Freehoster-Projekte waren und sind ja doch eingeschränkt.

      dass wäre Foren bei Free-Hostern, die dann als Gegenleistung zur Finanzierung Werbung auf den gehosteten Foren einblenden. Dem ist aber nicht so! Richtig?

      Sie sind „meistens“ bei Freehostern oder Free webspace. Die meisten sind auch werbefinanziert, damit der Hoster seine Kosten decken und verdienen kann. Der Begriff „Werbeforum“ sagt aus, dass andere Webmaster wie du und ich Werbung für ihre Seiten machen können.

      Grundsätzlich könnte ein Werbeforum sogar funktionieren, aber die allermeisten schließen auch schnell wieder, weil der Admin oder die Admina kein Durchhaltevermögen haben, weil ja nach dem Werbepost die meisten nicht mehr wieder kommen. Mich interessiert in der Tat mal, warum das so ist.

      Du hast recht, dass in 2006 als das erste kam (und lange durch hielt) und einige Zeit danach ein regelrechter Werbeforen-Hype war.
      Und es war und ist ein Hauptproblem bei Werbeforen, dass die Webmaster ja alle für sich werben wollen. Die interessiert dann wirklich nicht, was da sonst noch ist. Möglicher Weise fallen sie auch in den Bereich Webkatalo, was aber m.E. nicht sein müsste.

      Ich schätze mal 80 % der Werbeforen säubert sich von selbst, weil sie schließen, ihr Board löschen lassen oder vom Hoster wegen Inaktivität gelöscht werden.

      Schönen Sonntag und HG Hans

  • Ich war und bin auch in Werbeforen. Richtig, es gibt immer weniger Werbeforen. Ich denke – es liegt daran das eben dort nur Werbung gemacht wird. Ich hab’s immer so gemacht: Anmelden – vorgestellt und dann war das schon! Die Admins in Werbeforen müssen nicht allzuviel erwarten. Ob die etwas bringen ist schwierig zu sagen. Wenn es Besucher bringt, dann hat man schon damit etwas erreicht. Nun ist klar, das ein Werbeforum nicht so schnell wieder schliessen muss. Sonst bringt das nichts. Es gab wirklich noch gute Werbeforen. Den Tipp in diversen Foren aktiv teilzunehmen ist vielleicht doch die bessere Variante. Immer mehr bin ich jetzt der Meinung das Werbeforen, Toplisten u.s.w nicht sehr viel bringen. Damals vielleicht etwas mehr.

    Wenn ein Werbeforum dann auch richtig. Dann kann man bestimmt damit rechnen, das es etwas bringt. Nur 6 Monate online reichen definitiv nicht aus. Jetzt muss man Werbeforen suchen – bald gibt es keine mehr….

    • Hi grüß Dich und danke für den Kommentar. Richtig, wenn man durchhalten würde, könnten es die schon bringen. Vor einiger Zeit hat eines zu gemacht, dass schon seit 2008 glaub ich online ging. Grund: momentan keine Zeit, vorübergehend geschlossen. Wenn man um das Problem bei Werbeforen weiß, dann wird man eben immer skeptischer und meldet sich da nicht an.

      Ich glaube auch, der bessere Weg ist der sich in anderen etablierten Foren einen Namen zu machen. Es gibt noch drei vier gute Hilfeforen, in denen man sich Feedback holen kann. Da habe ich schon geplant, näher darauf einzugehen. Der Beitrag ist bereits in Arbeit.
      HG Hans

Ich freue mich auf und über Kommentare