Rund um Internetforen

Leserechte für Forenbesucher und Gäste – Ja oder Nein?

Internetforen - Diskussionsforen

Immer wieder liest man in Supportforen den „Hilferuf“, dass ein Board nicht über Google und Suchmaschinen gefunden wird. Wenn man dann einen Blick auf die Foren wirft, stellt man häufig fest, dass diese für Gäste nicht selten komplett verschlossen sind. Ich will ein paar Gedanken dazu äußern, die hoffentlich helfen etwas Klarheit zu bringen.

Warum es Sinn macht Inhalte für Gäste lesbar zu machen?

Wenn man gerne über Suchmaschinen gefunden werden will, um neue User für sich zu gewinnen, dann

  • braucht man im Forum Bereiche, die von Gästen gelesen werden können. Auch Suchmaschinen können nur das erfassen und lesen, was auch Gäste lesen können.
  • Man sollte, wenn Unterhaltungen unsichtbar bleiben sollen, zumindest einige grundlegende Themen offen schreiben. Das könnten auch Informationen zum jeweiligen Thema des Boards sein.

Google mag interessanten und einzigartigen Inhalt und Google mag Aktualität. Das heißt im Besten Falle auch, dass man möglichst regelmäßig neuen Inhalt anbieten sollte. Wenn alles „dicht“ ist, denkt sich Google, ach, da ist ja nicht los und Infos bekommt man hier auch nicht. Warum soll ich also hier immer wieder mal vorbei kommen. Man muss in diesem Fall also damit rechnen, das das Ranking fallen wird, was letztlich auch dazu führen wird, dass weniger potentielle neue User ins Forum finden.

Welche Leserechte kann man Gästen einräumen?

Es gibt sicher Foren, deren Thema es von Nöten macht, es nicht für die Öffentlichkeit lesbar zu machen. Es kann also durchaus sinnig sein, die meisten Forenbeiträge und Inhalte registrierten Mitgliedern vorzubehalten. Das können beispielsweise Foren mit sensiblen oder vertraulichen Themen sein. Man spricht ja nicht so gerne über persönliche Belange wie etwa Krankheiten.

Eigentlich sollte jedes Forum einen öffentlichen Bereich haben, dem man Gäste-Leserecht einräumt. Bei Themen-Foren wäre es aber auch kontraproduktiv nun nur einen „off topic“ Bereich lesend zu machen. Es sollten mindesten einige (bis viele) grundlegende Infos zum eigentlichen Thema zu finden sein. Finden Gäste nichts zur Thematik sollte man sich nicht wundern, wenn sie auch wieder von dannen ziehen.

Geschützte Bereiche, die nur registrierten Usern zur Verfügung stehen, sollten als solche auch deutlich kenntlich gemacht werden, wenn dies vom Forensystem nicht übernommen wird. Die Meinungen, ob man sie dann überhaupt sichtbar machen soll, gehen durchaus etwas auseinander. Ich finde, man kann sie machen und auch die Kategorie-Beschreibung nutzen, um Lesefutter für die Sumas zu liefern. Mehr Beschreibung > mehr zu indexieren. Außerdem ist es ür Gäste ärgerlich, wenn sie immer erst mal klicken müssen, um zu sehen, ob es da etwas zu lesen gibt, und sie dann in der Login-Maske landen.

Wie sieht es aus mit Schreibrechten?

Das Thema Schreibrechte für Gäste ist auch sensibel. Bei einem noch unbekannterem Board könnte man das „Wagnis“ eingehen, aber man sollte ins Kalkül mit einbeziehen, dass sich mit wachsender Bekanntheit auch die Gefahr erhöht, dass diese Bereiche dann zum spammen oder als Werbeplattform missbraucht werden könnten. Grundsätzlich kann man Gästen schon Schreibrechte einräumen, allerdings könnte sich empfehlen darüber nachzudenken, diese zu moderieren. Also Freigabe erst nach Moderation.

Fazit

Wer mit seinem Forum gut über Google und Co gefunden werden möchte, der sollte nicht alle Türen abschließen und regelmäßig interessante Informationen vorstellen und in einen lesbaren Bereich stellen.

Ich wünsche euch allen, gleich wie ihr es handhabt, eine gute Zeit mit euren Boards, viele Besucher (wenn ihr wollt) und viele nette User.

Wie geht ihr mit dem Thema um?
Habt ihr alles dicht, oder bietet Ihr Inhalte, die auch Gästen nicht verborgen sind?
Habt ihr weitere Tipps oder andere Erfahrungen?

Ich würde mich freuen, wenn ihr diese hier (mit)teilt.

13 Kommentare

  • Hallo zusammen
    Mir ist klar das wenn ich über Suchmaschinen wie Google, Bing Yahoo u.a gefunden werde will auch Bereich haben sollte die Öffentlich auch für Gäste und somit auch für Suchmaschinen zugänglich sein müssen. Da sind z.B. bei mir 2-3 Bereiche die nicht Sensibel sind und ich meine Mitglieder mittels Nutzungsbedingungen vorher drauf hinweise welche das sind. Da ich ein Selbsthilfeforum für Stomaträger, deren Angehörige, interessierte Menschen bin, die durch schwere Erkrankungen wie z.B. Darmkrebs (erblicher Darmkrebs) ein Stoma bekomme haben. Kann ich nicht so ohne weiteres jeden Bereich für Gäste Sichtbar machen.

    Zum einen um den Schutz der Krankengeschichten und der Privatsphäre der Mitglieder Rechnung zutragen und zum anderen um sogenannte Forentrolle aus den sensiblen Bereichen fernzuhalten habe ich nicht alles Sichtbar gemacht. Aber auf der anderen Seite möchte ich das Selbsthilfeforum über Suchmaschinen zu finden wissen. Dazu habe ich z.B. den Bereich Rezepte, die Häufigsten Stomaanlagen, Hersteller und die Medizinischen Versorger öffentlich zugänglich gemacht und meine Mitglieder vorher drauf Hingewiesen. Bis jetzt hat sich kein Mitglied darüber beschwert, denn Sie wissen ja wo sie öffentlich schreiben können und achten dann auch schon drauf es dort nicht Zutun und das klappt bis jetzt prima.

    Viele liebe Grüße Carsten

    und einen lieben Gruß an Hans und seine Familie

  • Hallo Carsten

    und danke für Dein Feedback. Bei Dir sind ja aber auch einige Blogbeiträge zum eigentlichen Thema sichtbar. Und das ist ja schon mal was. Wie ich ja sagte, gibt es Foren, die geschlossenen Bereiche von Nöten machen, und ein sensibles Thema, wie das Eure, ist „Berechtigung“ genug.

    Wünsche Euch allen auch alles Gute und grüße herzlich.

    Hans

  • Hallo Hans

    Ja die Blogs sind auch für Gäste sichtbar! Weil ich ja auch auch andere Informieren möchte, denn nur verschlossen zu sein, für keinen Zugänglich zu sein heißt ich verstecke mich und das möchte ich ja nicht. Das wiederum zur Konsequenz das man von Gäste viel eher gemieden wird. Daher habe ich das so gelöst die es die Blogbeiträge eigenständig sind, d.h es gibt sie doppelt und sie verweisen nicht in geschütze Bereiche. Wünsche dir ein schönes Wochenende.

    Viele Grüße Carsten

  • Hi,

    wir haben viele Bereiche sichtbar,welche zum stöbern und lesen und einige zum schreiben für Gäste offen. Es kommt gut an und auch meine Mitglieder wissen,in welchen Bereichen es offen ist,was sie posten und in welchen ein geschützter Bereich ist.

    Ich finde es schöner,wenn man als Gast sich einen Überblick verschaffen kann,auch über den Umgangston in meinem Forum,denn das ist ja auch sehr wichtig.

    LG
    Lilly

  • Hey
    Interessantes Thema! Ich habe selber auch zwei Foren, allerdings relativ dicht für Gäste. Das eine mehr, das andere weniger (Themen sind lesbar)
    Nun, warum tue ich das? Als ich Anfang des Jahres mit dem einen neu gestartet bin sollte dies komplett offen sein, lesen kann jeder – wer schreiben will muss sich anmelden. Natürlich wollte ich damit Googel auf mich aufmerksam machen und neue User gewinnen. Nun hatte ich allerdings schon einige Stammuser drin welche darauf gar nicht klar kamen und fürchterlich am rebellieren waren! Hätte ich es nicht zu gemacht hätte ich sie verloren und wer sagt mir das ich neue gewinne?
    Natürlich ärger ich mich heute noch etwas, aber die Sicherheit der User war mir wichtig, sie sollen sich wohl fühlen und auch ein Gast kann Interesse bekommen, wenn er die Forenübersicht sieht…
    LG, Yvi

  • Hallo Yvi und danke für Deinen Kommentar.
    Ja Dein Forum allround-for-you ist ja auch im Verzeichnis. Auf Teufel komm raus, kann man das ja nicht machen. Also, wenn eine Mehrheit der Nutzer da ein Problem hat, dann muss man das schon einbeziehen.oder einen guten Mittelweg finden.
    Schönes Wochenende und einen lieben Gruß Hans

  • Hallo Hans,
    also ich achte bei meinen Foren darauf, dass auch Gäste mitlesen dürfen, aber Gäste dürfen nicht posten, denn sonst eine Menge Spam angesammelt werden kann. Ich weiss nicht, ob man bei myBB z.B. einstellen kann, dass Gäste posten dürfen, aber es moderiert wird. Mal ausprobieren könnte es man mal, aber sonst bin ich dagegen, dass Gäste auch posten dürfen, denn diese würden wahrscheinlich nie wieder kommen, wenn sie eine Antwort bekommen haben.

    Es gibt schon Foren, die für Gäste geschlossen sind und das hatte ich neulich in einem Support-Forum von irgendeinem CMS. Das fand ich aber sehr sinnlos, denn wenn man schon Foruminhalte auffindbar machen möchte, sollte man das Forum den Gästen zum Lesen bereitstellen.

    • Hallo Alex, und danke für Deine Einschätzung. Mit Schreibrechten bei Gästen wäre ich auch eher vorsichtig. Bei MyBB kann man das unter zusätzliche Foreneinstellungen so einstellen, dass posts erst moderiert werden müssen.
      Ich finde, dass auch nichts gegen das ein oder andre Privatssphärenforum spricht. Man sollte sich nur klar sein, dass Suchmaschinen Lesestoff brauchen, um ein Forum als „interessant“ einzustufen.

      • Hi Hans,
        gerne, gerne! OK, aber ich habe dann doch nicht vor,. den Gästen Leserechte zu entziehen und die Gäste dürfen nach wie vor mitlesen, aber eben nicht mitposten.

        Mit einem Privatforum habe ich noch keinerlei Erfahrungen.

  • Es mag Foren geben, wo man Gästen aus ganz bestimmten Gründen kein Leserecht geben möchte. Nur, ich denke das sind große Ausnahmen. Ich persönlich halte das Leserecht für Gäste sogar für sehr wichtig.

    1. Durch das Lesen kommen immer wieder neue Leute ins Forum. Diese sehen die Themen, erkennen die Forenkultur, den Umgang miteinander. Das Mitlesen lassen ist also Werbung für das Forum.
    2. Suchmaschinen – man will als Forum doch gefunden werden.

    In meinen Foren sind die Themenbereiche zu 95% offen zum Lesen. Einige wenige Bereiche sind allerdings nur den Mitgliedern vorbehalten oder dem Forenteam.

    Was man aber unterbinden sollte, ist der Zugriff auf Benutzerdaten der Mitglieder im Forum. So sind in meinen Foren die Mitgliederlisten, die Benutzerprofile, die Userkarte uns andere „sensible“ Infos nur für registrierte User zu sehen.

    Einen Schreibzugriff für Gäste halte ich für katastrophal. Wer am Forenleben teilnehmen will, der soll sich auch registrieren. Damit nimmt man ein klein wenig die Anonymität und die Hemmschwelle Mist zu bauen steigt wenigstens ein klein wenig.

    LG Thomas

  • Hallo Thomas, und danke tüchtig für Deinen Kommentar,den ich gerne noch mal bekräftigen kann.Manche machen sich da einfach keine Gedanke darum, vielleicht aus der Angst heraus, jemand könnte Beiträge kopieren? Ich weiß es nicht. Aber wenn es für Gäste nichts zu lesen gibt, gibt es auch für Suchmaschinen nichts zu lesen, und diese bringen in der Regel die Gäste zum Forum.
    Schönes Wochenende und einen herzlichen Gruß Hans

  • Hi,

    ich kann mich dem Thomas nur anschließen. Gut erklärt und geschrieben.

    In meinem Forum haben Besucher auch Leserechte. Allerdings nur den ersten Beitrag, mit dem das Thema eröffnet wurde. In der Gartenpforte, praktisch der Eingangsbereich des Forum, kann man ein wenig mehr mitlesen. Geht da aber mehr um Themen um das Forum. In der Gartenlaube ( Mitgliederbereich ) können Besucher einsehen welche Themen es dort gibt, aber nicht mitlesen. Ich finde es wichtig das man als Gast etwas sieht und mitlesen kann. Ich versteh das manche Foren nicht transparent sein möchten. Allerdings ist es bei meinem Forenthema unpassend und es könnte der Eindruck einer Cliquenwirtschaft entstehen.

    • Hallo Flora,
      stimmt, es könnte theoretisch ein Cliquenwirtschaftsgedanke aufkommen. Gerade in Foren, wo es ruhig öffentlicher zugehen kann. Danke für dein Feedback.
      HG Hans

Ich freue mich auf und über Kommentare