Gedenktage

Internationaler Tag zur Abschaffung der Tierversuche

Alltag - Gedenktage - Jahrestage - Aktionstage

Ursprünglich heißt der heutige Aktionstag: „Welttag des Versuchstiers“. Da die Übersetzung des “World Day for Laboratory Animals”, aber nahe legen könnte, dass der Welttag des Versuchstiers Tierversuche propagiert wählten Tierrechts- und Tierversuchsgegnervereine (inoffiziell) einen anderen Namen.  Mit der Bezeichnung “Internationaler Tag zur Abschaffung der Tierversuche” bezieht man klarer Stellung und will möglichen Fehlinterpretationen vorbeugen.

Der Tag geht auf den Geburtstag von Lord Hugh Dowding zurück, der sich im Britischen Oberhaus für den Tierschutz einsetzte. Er soll auf die Schicksale von Versuchstieren aufmerksam machen. 2012 starben in Deutschland mehr als drei Millionen Tiere wie Mäuse, Ratten, Kaninchen, Meerschweinchen, Fische, Hunde, Katzen und Affen für die Wissenschaft.

„Medizinischer Fortschritt ist wichtig – Tierversuche sind der falsche Weg!“ 

Die Ärzte gegen Tierversuche e. V.  setzen sich für die Abschaffung aller Tierversuche und für eine tierversuchsfreie Medizin und Forschung ein. Die steigenden Zahlen von Tierversuchen sehen die Ärzte als Warnsignal für eine fehlgeleitete und unethische Gesundheitspolitik. Man hält Tierversuche für irrelevant für den medizinischen Fortschritt, da die Übertragbarkeit der Ergebnisse vom Tier auf den Menschen mangelhaft sei.

Zum Internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche am 24. April wird mit vielen Aktionen auf das Leid von Labor-Tieren aufmerksam gemacht. Einen Überblick einiger angemeldeter Aktionen findet man hier: www.tag-zur-abschaffung-der-tierversuche.de/

„Menschen für Tierrechte“ setzt sich aktiv für die gesellschaftliche und rechtliche Anerkennung elementarer Tierrechte sowie deren Umsetzung ein. Der Bundesverband trägt seit Langem effiziente Maßnahmen für den Ausstieg aus dem Tierversuch an die Politik heran. www.tierrechte.de

(Visited 16 times, 1 visits today)

3 Kommentare

  • Hallo Hans,
    das ist mal wieder ein ausgesprochen wichtiger Gedenktag. Es ist wirklich ein Wahnsinn wie viele Tiere für, zum Teil vollkommen sinnfreie, Versuche „verbraucht“ werden. Es gibt leider immer noch viel zu viele Forscher, für die Versuchstiere Verbrauchsmaterial, keine Lebewesen sind.
    Viele Grüße
    Ann-Bettina

    • Hallo Ann-Bettina,

      ja ist wirklich erschreckend und traurig. Man schätzt, dass weltweit jedes Jahr hundert Millionen Tier für Versuche verwendet (verbraucht) werden.

  • Hallo,

    ich finde, dass über das Leid der Tiere einfach hinweg gegangen wird. Die Tierversuche sind in den Medien nur vereinzelt präsent. Selbst vor dem Gesetz sind Tiere nur eine „Sache“. Ich bin selbst Besitzer von einem Hund und finde es traurig, dass Ratten, Kaninchen oder andere Tiere in Versuchslabors enden. Daher ist es gut, dass hier auf die Problematik aufmerksam gemacht wird.

    Vielen Dank und freundlich grüßt Dich
    René

Ich freue mich auf und über Kommentare