Bonn

Freizeitpark Rheinaue

Bonn Poppelsdorfer Schloss

Eines Tages bewarb die Stadt Bonn sich um die Bundesgartenschau. Sie ließ -nachdem sie die Zusage hatte –  die Rheinwiesen und landwirtschaftlich Flächen zu einem Park gestalten. Die Landschaftsarchitekten waren damals Gottfried Hansjakob und Heinrich Raderschall. Das dauerte immerhin gut 10 Jahre und war mit 130 Mio. DM auch nicht ganz billig. In der Rheinaue wurden etwa 45 km Fuß- und Radwege, Seen und Spielplätze angelegt.

Die Bundesgartenschau in Bonn fand vom 27. April bis 21. Oktober 1979 statt.  Über sieben Millionen Menschen haben sie besucht.  Der Bürger-, Erholungs- und Freizeitpark Rheinaue gilt seit Begründung als Wahrzeichen von Bonn. Das Areal liegt sozusagen im Herzen Bonns und erstreckt sich über eine Fläche von 160 Hektar. Davon liegen 125 Hektar linksrheinisch und 35 Hektar rechtsrheinisch. Der Rheinauensee hat eine Größe von 15 Hektar. Die Rheinuferpromenade im Park ist sechs Kilometer lang. Neben seiner Nutzung als Freizeitpark finden auch Veranstaltungen wie Konzerte oder Feste dort statt.

Seit 1995 ist beispielsweise die Bonner Bierbörse bei vielen beliebt, auf der um die 80 Aussteller ihre verschiedenen Biersorten präsentieren. Aklso jedes einmal zu probieren wird man nicht schaffen. Auf der Bühne gibt es dabei immer Live Musik. Und datt sogar „für Umme“. Soll heißen: freier Eintritt. Sollte jemand dieses Jahr dort hin wollen. Sie findet vom 25. bis zum 27. Juli 2014 statt.

Es gibt Themengärten wie den Rosengarten, den Japanischen Garten oder auch einen Blindengarten. Weiter findet man ein Bienenhaus oder den Lehrpfad der Jahresbäume. Im Park gibt es 12 ausgewiesene Grillplätze, und daher ist wild-grillen auch nicht so toll.

Am 19. April startet die Saison für den Flohmarkt in der Rheinaue.

Wer es lieber sportlicher mag, der kann sich auf dem Baseball-Platz, den Boules-Plätzen oder der Skateboard-Bahn austoben, und seine freie Zeit genießen.

Eine besondere Besonderheit ist eine Mammutbaum-Scheibe, die die Gattin des amerikanischen Präsidenten Barbara Bush 1989 als Zeichen der Freundschaft Bundeskanzler Kohl als Gastgeschenk mitbrachte. Die Baumscheibe ist etwa 750 Jahre alt, 2,5 Meter hoch und wiegt 7000 kg.

Zu den Highlights zählt neben dem Ballonfestival natürlich „Rhein in Flammen“, was immer sehr viele Besucher anzieht. Hier mal etwas mehr über die unterschiedlichen Veranstaltungen:  www.bonn.de

Man kann schon einiges erleben im Park. Wie gesagt, entweder man geht spazieren, betätigt sich sportlich, spielt oder genießt einfach die Blumen und Pflanzenvielfalt still.

Im Rahmen des Beitrags Bonn von A bis Z stelle ich immer mal wieder Sehesswertes aus Bonn vor. Auch etwas, was im Beitrag nicht vorkommt.  Ich hoffe, es findet Gefallen.

weiteres mit ein paar Bildern: Freizeitpark Rheinaue Bonn

(Visited 18 times, 1 visits today)

Ich freue mich auf und über Kommentare