Internetforen

Foren und Blogs und Blogparaden

Nun wird sich der ein oder andre vielleicht denken. Was hat denn das Thema Blog und Blogparaden mit einem Forum zu tun. Und warum schreibt der das in einem Foren-orientierten Verzeichnis und dem dazugehörigen Blog? Nun, ich finde, dass sich da schon ein Zusammenhang entwickeln lässt, und möchte Euch meine Gedanken dazu auch gerne mitteilen.

for-likMacht ein Blog zum Forum Sinn?

Nun, zwingend brauchen tut man das als Forenbetreiber natürlich nicht, und wenn Euer Fokus eindeutig auf dem Board liegt, würde ich mich da auch weiter drauf konzentrieren. Wenn man aber gerne schreibt, und gerne auch ausführlich schreibt, könnte ein Blog doch eine gute Ergänzung zum Forum sein und somit schon Sinn machen.

Was ist der Hintergedanke dabei? Das Internet ist in der modernen Welt ein wichtiges Informationsmedium, wenn nicht sogar das Informationsmedium. Ein Diskussionsforum spielt da sicher eine wichtige Rolle. Nun kann ein Forum aber auch den Nachteil haben, dass sich ein Besucher / Nutzer erst einmal durch die Vielfalt an Themen und Beiträge wühlen muss, um an seine gewünschten Infos zu kommen.

Vorteil eines Blog?

Im Blog-Artikel: Haben Foren noch eine Zukunft, habe ich das Thema ja bereits mal kurz angeschnitten. Blogs haben den Vorteil, dass man ein Thema sehr 220x205tippsausführlich darstellen kann, und der Fokus eher auf den Beitrag geht, während das Forum mehr durch die Diskussion und Vielfalt der Userbeiträge lebt. Wenn man nun als Betreiber eines Forum gerne schreibt, und wie gesagt auch gerne sehr detailliert beschreibt bietet sich das Blog als Ergänzung doch durch aus an. Das können und sollen natürlich (auch) Themen rund ums Forum, oder auch aus dem Forum sein. Beispiel: Ihr habt ein Grafikforum und wollt eine ausführliche Anleitung schreiben, wie man eine Tube erstellt.

Vielleicht hat ein User im Forum danach gefragt, und eine passende Antwort im Forum nicht gefunden. Hier böte sich das an, genauso wie, dass eine rege Diskussion an Board in einem Blog-Beitrag nochmals hervorgehoben und konkretisiert wird. Wenn dieser Beitrag mehrwertig ist, und das sei mal vorausgesetzt empfiehlt sich dann ja auch ein verlinken daraus auf das Forenthema. Oder auch umgekehrt, man bietet im Forenbeitrag einen Lösungsansatz und verweist mit dem Link auf die Schilderung im Blog. So entstehen durchaus themenverwandte und nützliche Links.

Ist was zu beachten?

Natürlich ist etwas dabei zu berücksichtigen. Wenn man nicht gerade ein Forensystem nutzt oder bei einem Forenhoster ist, der ein Blog mit im Angebot hat, würde ich mich zunächst auf ein Projekt konzentrieren. Bei einem bereits gut funktionierenden Forum, und vorausgesetzt, man hat auch was zu sagen, kann das Blog aber wie gesagt durchaus hilfreich sein. Beispielsweise könnte man im Blog auch auf wichtige Neuerungen, so es sie gibt, im Forum hinweisen.

Es macht keinen Sinn das Blog zu erstellen oder einzubinden, dann aber keine Inhalte dort einzufügen. Auch hier gilt „content is king“. Wer also als nichts zu sagen weiß (regelmäßig), oder keine Ideen oder keine Lust hat, dem droht das Blogprojekt ins „nichts“ zu befördern, und eben keinen Profit daraus zu schlagen. Dann lieber nur das Forum, das bei entsprechenden Userzahlen ja mehr oder weniger selbst läuft.

Wichtige Punkte:

  • schreibt über Themen, die Euch wichtig sind und wo ihr euch mit auskennt. Gute Inhalte haben auch in Zukunft noch Bedeutung.
  • Bloggt nur, wenn Euch das Schreiben Spaß macht. Ein Blog bedeutet Arbeit und daher ist Freude daran eine Grundvorrausetzung.
  • Bloggt regelmäßig und haltet durch. Ein Blog ist ein Langzeitprojekt. Seit Ihr sicher, dass Ihr das „leisten“ wollt und könnt?

Was hat das alles mit Blogparaden zu tun, und was ist das?

Blogparaden sind mehr denn je eine populäre Aktion in der Bloggerszene. An einer Blogparade oder einem Blogkarneval kann jeder teilnehmen. Theoretisch kann auch jeder selbst ein Blogparade starten. Ein Blogbetreiber gibt dabei ein Thema vor, über das man bloggen kann, und gibt auch einen Zeitraum vor, wie lange die Aktion läuft. Man selbst geht als Blogger nun hin, schreibt einen Beitrag, verweist auf die Blogparade und hinterlässt dann im Kommentar des Ausrichters einen Kommentar oder trackback, dass man mitmacht, und den Beitrag im Blog findet, Link gibt man dann natürlich mit an.

Ein Vorteil dieser Aktion ist sicher, dass man Ideen für ein Thema bekommt, falls man selber gerade thementechnisch auf dem Schlauch steht. Im Laufe der Zeit, und wenn man hier und da schon mal an diesen Blogaktionen teilnimmt, lernt man neu Blogger kennen, und bekommt auch neue Besucher. Sicher nicht von heute auf morgen, aber das reift. Und eben diese neuen Besucher können somit auch auf Beiträge, die zu eurem Forum führen aufmerksam werden. Der ein oder andre neue Foren Nutzer kann sich dadurch natürlich ergeben, und somit haben wir den Bezug zum Forum hergestellt. Detailliertere Informationen zu der Thematik findet man unter anderem auch hier: >>klick<<

Fazit:

fazitEin ergänzendes Blog kann durchaus sinnvoll sein, wenn man sich im Klaren ist, das das Blog von interessanten und möglichst regelmäßigen Beiträgen lebt. Das bedeutet natürlich auch Arbeit und Mehraufwand, denn ein „guter“ einzigartiger Artikel (Anleitung oder ähnliches) erfordert ja auch eine gute Recherchearbeit. Auch sollte man weder das ein, noch das andre Projekt vernachlässigen. Wenn einem das Schreiben gut von der Hand geht, umso besser.

Ich denke übrigens, dass es auch keinen Sinn macht, nun auf Teufel komm raus, aus jedem Blogartikel auf das Forum zu linken, wenn kein Bezug da ist.

Und noch eine kurze Meinung zu der Parade. Ich persönlich würde jetzt nicht unbedingt bei jeder Blogparade mitmachen, sondern auch schauen, ob es passt. Blogparaden können aber dazu beitragen, dass man durch die Links auf Euer Blog aufmerksam wird, und sich Eure „Sichtbarkeit“ im Internet erhöht.

So oder so wünsche ich euch viel Freude mit Euren Foren, und so ihr habt auch mit Euren Blogs und viele interessierte Nutzer.

Und auch hier sei eine herzliche Einladung ausgesprochen, Eure Meinung dazu kund zu tun und über das Thema zu diskutieren.

3 Kommentare

  • Hallo Hans,
    ein sehr hilfreicher Artikel, da ich nämlich bei meinem neuen Yabb-Forum auch ein Blog auf Textpattern habe. Für dieses Blog habe ich noch keine Verwendung, werde es aber dann für das Forum einsetzen und schauen, dass ich es mit dem Forum verbinde, inform von Verlinkungen und nützlichen Linkverweisen.

    Ich möchte es ausprobieren und schauen, ob daraus was werden könnte.

  • Hallo Alex, danke herzlich für Dein Feedback. Ich finde – je länger ich darüber nachdenke – die Kombination aus Forum und Blog (oder umgekehrt) doch ganz gut. Schreibt man längere Beiträge wie bsp ein Tutorial, ist das im Blog besser aufgehoben.

  • Hi Hans,
    sehr sehr gerne das :). Das finde ich auch so und im Blog kann man mit einer Anleitung besser arbeiten. Soll aber auch nicht heissen, dass man im Forum keine Anleitungen online stellen sollte. Beides geht ganz gut und wenn man es kombiniert, wird man wahrscheinlich auf dem richtigen Wege sein.

Ich freue mich auf und über Kommentare